Workshop 

 Vertriebsstrategien & Vertriebsaufbau 

Für viele kleine und mittelständische deutsche Unternehmen stellt der Markteintritt und Vertriebsaufbau in einem neuen Land eine große Herausforderung dar. Viele Firmen stoßen oft an ihre Grenzen, da die geringe Marktkenntnis und -erfahrung, fehlende personelle und finanzielle Resourcen sowie sprachliche oder kulturelle Barrieren die Erschließung des neuen Marktes erschweren.

 

Für eine erfolgreiche Bearbeitung des US-Marktes ist es daher entscheidend, die Unterschiede zwischen deutschen und amerikanischen Vertriebsstrategien und Vertriebskanälen zu kennen und in der eigenen Unternehmensstrategie zu berücksichtigen. Themen wie Kooperationspartner, Kundendienst und Kundenbetreuung sowie Ersatzteillieferung und After-Sales Service sollten Berücksichtigung finden. Auch die landesspezifische Anpassung, angefangen von Marketingmaterialien bis hin zum Ablauf von Vertriebsgesprächen, ist ein wichtiger Bestandteil der Strategie.

 

Die Auswahl des richtigen Vertriebskanals – vom Handelsvertreter oder Distributoren bis zum eigenen Vertriebsmitarbeiter – weicht oft vom deutschen Modell ab und muss entsprechend aufgebaut werden.

Sprecher des Workshops sind Vertriebsleiter und Geschäftsführer von deutschen Unternehmen in den USA, die den US-Vertrieb aufgebaut haben.Der Workshop Vertriebsstrategien und Vertriebsaufbau soll Unternehmen dabei helfen sich umfassend auf die verschiedenen Schritte, die der Vertriebsaufbau in den USA mit sich bringt, vorzubereiten.

Unsere Sprecher

Jörg-Tilman Heyl

Geschäftsführender Gesellschafter, Gebrüder Heyl Analysentechnik GmbH & Co. KG

 

Jörg-Tilman Heyl hat Betriebswirtschaft an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen studiert und beendete das Studium 2002 mit dem Abschluss des Diplom-Kaufmanns. Während des Studiums hat er als Assistent der Geschäftsführung im Familienunternehmen Gebrüder Heyl Analysentechnik GmbH & Co. KG bei mehreren Projekten die Leitung übernommen. 2001 wurde er aufgrund einer Krisensituation als Geschäftsführer in das Familienunternehmen berufen und hat sich dort mit dem Finanzmanagement beschäftigt, eine Vertriebsorganisation sowie eine schlagkräftige Entwicklungsabteilung inkl. eines effizienten Innovations-Managements aufgebaut.

 

Torsten Korb

CEO, Müller & Schmidt Pfeilringwerk GmbH & Co. KG 

 

Torsten Korb ist Diplom-Ingenieur Elektrotechnik und hat an der technischen Hochschule RWTH Aachen studiert. Zunächst war er bei der Mannesmannröhren-Werke AG in verschiedenen Werken und Positionen tätig, danach als Abteilungsleiter im Bereich der technischen Planung beim technischen Vorstand, ehe er im Jahr 2000 als technischer Leiter zur Müller & Schmidt Pfeilringwerk GmbH & Co. KG wechselte. 2002 wurde er dort Geschäftsführer Technik, später dann Allein-Geschäftsführer. 2005 stieg er im Rahmen einer Restrukturierung als Hauptgesellschafter in das Unternehmen ein.  Als geschäftsführender Gesellschafter hat er das Unternehmen weiterentwickelt. Von 2008 bis 2014 war Torsten Korb Präsident des IVSH, dem deutschen Industrieverband für Schneid- und Haushaltwaren.

 

Dr. Walter Maisel

President & CEO, KOSTAL North America, Inc. 

 

Dr. Walter Maisel ist President und CEO von KOSTAL North America, einem der führenden Automobilzulieferer in den USA, spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von komplexen elektronischen und elektromechanischen Bauteilen. Vor seinem Wechsel zu KOSTAL North America war er Executive Vice President von Magna International. Während seiner 15-jährigen Tätigkeit für Siemens und Siemens VDO hatte er unterschiedliche Führungspositionen inne. Dr. Maisel startete seine professionelle Laufbahn bei Praxis Electronics, einem britischen Softwareunternehmen und Ingenieursdienstleister, spezialisiert auf sicherheitsrelevante Software. 

 

Peter Riehle

President & CEO, WITTENSTEIN, Inc. 

 

Peter Riehle wurde im Mai 2013 zum Hauptgeschäftsführer der WITTENSTEIN holding, Corp. ernannt. Davor war er Vizepräsident für Vertrieb und Marketing bei der Firma TRUMPF Inc. in Farmington, CT, Hauptgeschäftsführer bei DMG Amerika (DMG/Mori) in Chicago, IL sowie Leiter Industrial Sales bei Schaeffler Group in Fort Mill, SC. Sein Berufsweg umfasst viele Führungspositionen mit Verantwortung für Sales und Marketing, Forschung und Entwicklung, Software-Technik, Beschaffung und Logistik, Akquisitionen sowie Business Intelligence. Herr Riehle ist ein internationaler Unternehmensleiter mit weitreichender Kenntnis im Bereich von Verkauf und Vertrieb hochentwickelter Technik für Werkzeugmaschinen.

Moderation

Virginia Attaway Rounds

Abteilungsleiterin Consulting Services, AHK USA-Chicago
 

Virginia Attaway Rounds ist bereits seit 2007 bei der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in Chicago tätig. Sie blickt auf mehr als 15 Jahre Berufserfahrung zurück – davon drei in Deutschland. 

Nach ihrem Abschluss in Maschinenbau und Deutsch begann sie ihre berufliche Laufbahn bei einem Softwareunternehmen in den USA und arbeitete später in Berlin als interkulturelle Trainerin für Kommunikationstechniken und Business English.

Als Abteilungsleiterin des Consulting Services Bereichs bei der AHK USA-Chicago liegen ihre Branchenschwerpunkte besonders auf dem Maschinen- und Anlagenbau sowie Energieeffizienz, Smart Grid und der Automobilzuliefererindustrie. Virginia Attaway Rounds entwickelt und leitet interkulturelle Trainings zu den unterschiedlichen Geschäftskulturen in den USA und Deutschland, unter anderen für Feedback- und Evaluierungsgespräche, Präsentationen und Verkaufsgespräche.

© 2019 German American Chamber of Commerce of the Midwest, Inc.