Workshop Medizintechnik

Der US-Markt für Medizintechnik ist der größte weltweit und besitzt ein ansehnliches Wachstumspotenzial. Die demografische Entwicklung spielt hierbei eine große Rolle: Die US-Bevölkerung wächst stetig weiter, altert dabei aber auch. Über drei Viertel der Senioren in den USA leiden an mindestens einer chronischen Erkrankung. Zudem stellt die weit verbreitete Fettleibigkeit einen maßgeblichen Risikofaktor dar. Mehr als ein Drittel der Erwachsenen sowie circa ein Sechstel aller Kinder und Jugendlichen sind übergewichtig. Mehr als ein Drittel des Bedarfs an Medizintechnik in den USA werden durch Importe gedeckt.

Eine Herausforderung für Medizintechnikhersteller können dabei das Regelwerk und der Zulassungsprozess der U.S. Food and Drug Administration (FDA) darstellen. Bei guter Beratung wird dieser von Branchenkennern allerdings als berechenbar eingestuft.

 

Der Workshop Medizintechnik beleuchtet die gegenwärtigen Chancen deutscher Medizintechnikhersteller und soll mögliche Herausforderungen, die mit einem Markteintritt verbunden sind, darstellen.

Unsere Sprecher

Marius Balger

CEO, BIT Analytical Instruments GmbH 
 

Nach absolviertem Maschinenbau Studium zum Dipl. Ing. an der TU Darmstadt begann Marius Balger seine Management-Laufbahn 1996 als General Manager bei MAN AG, verantwortlich für das Druckmaschinengeschäft in Asien und Pazifik. Durch den Wechsel zu BIT Analytical Instruments übernahm er zunächst als Vize Präsident die Vertriebs- und kurz darauf (2004) als Geschäftsführer die Gesamtverantwortung. Sein Fokus bei BIT liegt seitdem auf globalem Wachstum, insbesondere in USA und China, sowie auf Ausbau des Serviceportfolios und der technischen Vertiefung der Gruppe. Heute ist BIT der führende unabhängige Anbieter für hochwertige In-Vitro-Diagnostik-Analyseinstrumente im internationalen High-End OEM-Markt.

 

 

Caroll H. Neubauer

Chairman & CEO, B. Braun of America Inc. 

Herr Neubauer ist Mitglied des Konzernvorstands der B. Braun Melsungen AG Gruppe. Er ist seit mehr als 28 Jahren Teil der B. Braun Unternehmensgruppe. 1991 wurde er im Firmenhauptsitz in Melsungen in den Vorstand der B. Braun Melsungen AG gewählt und zum General Counsel der B. Braun Gruppe ernannt. In 1996 übernahm er die operative Verantwortung für den nordamerikanischen Teilkonzern von B. Braun. Herr Neubauer hat das 2. Juristische Staatsexamen in Baden-Württemberg nach seinem Studium an der Albert Ludwigs- Universität, Freiburg i. Br. und einen Masters of Law Studium an der Georgetown University,  Washington, D.C. abgeschlossen. Er ist Vize-Präsident der Deutsch-Amerikanischen Handelskammern und Vorsitzender der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York.

Dirk U. Treiber

Vorstand Vertrieb International & Chief Commercial Officer, Bauerfeind AG

 

Nach Beendigung seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der FH Ludwigshafen/Rhein war Dirk Treiber von 1987-2001 bei der Knoll AG, der Pharmatochter der BASF AG in der regionalen Vertriebsverantwortung im Stammhaus für europäische Märkte, Asien/Pazifik und mehrjährig als regionaler Geschäftsführer für Skandinavien tätig. Im Anschluss an seine Führungsrolle in der Pharmadivision von Abbott Scandinavia von 2001-2002 folgte sein Einstieg in die Novartis Gruppe, wo er von 2002-2012 verschiedene globale Vertriebsführungspositionen innehatte. Seit 2013 ist er Vorstandsmitglied der Bauerfeind AG und ist im internationalen Vertrieb und als Chief Commercial Officer des Unternehmens tätig. 

 

Moderation

Sven Langenau
Managing Director, AHK USA-Houston

 

Herr Langenau ist seit Juli 2013 für die AHK USA in Houston tätig und leitet seither den Bereich Consulting Services. Im November 2015 hat Herr Langenau als Managing Director die Leitung des Büros übernommen.

Nach dem Abschluss seines Studiums zum Dipl.-Ing. der Feinwerk- und elektronischen Gerätetechnik im Jahr 1998, war Herr Langenau bei global agierenden Unternehmen in den Bereichen Produktmanagement und Vertrieb als Abteilungs- und Niederlassungsleitung tätig.

© 2019 German American Chamber of Commerce of the Midwest, Inc.