Workshop 

 Energie & Umwelttechnologien 

Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass Klimawandel und erneuerbare Energien weit oben auf der politischen Agenda der Obama Administration stehen: So wurden mit dem Clean Power Plan im August 2015 die strengsten Auflagen in der Geschichte der USA verabschiedet, um den Klimawandel zu bekämpfen und eine dauerhafte Transformation der amerikanischen Elektrizitätswirtschaft herbeizuführen.

 

Der von Obama vorgestellte Aktionsplan sieht mit Hilfe von Umweltgesetzen eine Absenkung des Kohlendioxidausstoßes von Kraftwerken in den Vereinigten Staaten um rund ein Drittel vor. Die Regierung schreibt damit erstmals landesweit verbindliche Ziele für die Reduzierung der CO2-Emissionen im Energiesektor vor. Wie die New York Times berechnet, dürfte dies für Hunderte Kohlekraftwerke das Ende bedeuten und Pläne für neue Anlagen dürften gestoppt werden. Profitieren würden weniger klimaschädliche Gaskraftwerke sowie erneuerbare Energien wie Windkraft und Solar. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung soll von 22% auf 28% steigen. 

 

Der Aktionsplan geht mit der Zustimmung  der USA zum Pariser Klimaabkommen einher, welcher die weltweite Temperaturerhöhung auf unter 2 Grad begrenzt.

 

Der Workshop Energie und Umwelttechnologie wird den Teilnehmern aktuelle Trends für Umwelt- und Energietechnologie in den USA aufzeigen, das regulatorische Umfeld  darstellen und einen Einblick in die die vorhandenen Förderprogramme geben. An innovativen Projekten und konkreten Beispielen werden den deutschen Firmen die Potenziale und Marktchancen in den USA aufgezeigt.

Unsere Sprecher

Dr. Severin Beucker

Gründer und Gesellschafter, Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige GmbH 

 

Dr. Severin Beucker hat zahlreiche Forschungsprojekte sowie Innovations- und Politikanalysen für deutsche und internationale Auftraggeber durchgeführt. Sein besonderes Interesse gilt der Erforschung von Innovationsprozessen und -netzwerken im Energiesektor. Er verfügt über umfangreiche methodische Kenntnisse zur Entwicklung von Geschäftsmodellen neuer Technologien und Dienstleistungen. Neben seiner Tätigkeit bei Borderstep lehrt er an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und war Visiting Researcher an der University of California, Santa Barbara. Severin Beucker unterhält enge Verbindungen in die USA wo er ausgedehnte Lehr- und Wanderjahre verbracht hat und ein Teil seiner Familie lebt.

Dr. Stefan Hardt

Geschäftsführender Gesellschafter, MeteoViva GmbH 

Dr. Stefan Hardt ist geschäftsführender Gesellschafter der MeteoViva GmbH. Er ist verantwortlich für Implementierung und Betrieb von MeteoViva Climate sowie für die Software-Entwicklung. Zur Zeit pendelt er zwischen Deutschland und USA, um den Geschäftsaufbau der MeteoViva Inc. zu unterstützen. Vor MeteoViva war Stefan als Director Professional Services Central Europe bei Sybase (heute SAP) tätig, wo er für den Consulting- und Schulungsbereich in DACH und BENELUX verantwortlich war. 

Stefan hat einen Dr. in Informatik der Universität Linz sowie ein Diplom in Informatik der RWTH Aachen. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Florian Kolb

Managing Director, RWE New Ventures LLC

Florian Kolb hat zehn Jahre seiner Karriere im Energiesektor verbracht mit einem starken Schwerpunkt auf Mergers & Acquisitions. Bei RWE, einem führenden europaweiten Energiekonzern, hat er M&A-Geschäfte von mehr als 10 Mrd. USD abgewickelt. Nach der Übernahme eines niederländischen Unternehmens, wurde Herr Kolb zum Geschäftsführer der niederländischen Service-Gesellschaft benannt. In 2013 wurde er in den Vorstand der RWE berufen. Seit 2015 ist Herr Kolb nun als Geschäftsführer für RWEs Aktivitäten im Silicon Valley zuständig. Sein Fokus liegt dabei auf dem Auf- und Ausbau zukünftiger, unkonventioneller Geschäftsaktivitäten in den USA. Florian Kolb hat einen Master in Wirtschaftswissenschaften  der Universität Passau.

Walter Lamparter

CEO, MICRODYN-NADIR Group

 

Walter Lamparter ist seit 2005 CEO bei MICRODYN-NADIR. Hier zählt es zu seinen Hauptaufgaben die Firma strategisch nach vorne zu bringen und existierende sowie neue Märkte für die qualitativ hochwertigen Membranen und Module zu entwickeln. Seit der Akquisition durch die MANN+HUMMEL GmbH in 2014 ist er ebenfalls in seiner neuen Rolle als Vice President der Business Unit Water von MANN+HUMMEL tätig und ist somit für die Wasserfiltrations-und Membranaktivitäten von MANN+HUMMEL verantwortlich. Vor seiner Zeit bei MICRODYN-NADIR arbeitete er als Geschäftsführer von Veolia Water Systems Deutschland GmbH und war verantwortlich für das Management einiger Firmen im Wasser- und Abwasserbehandlungsbereich.

Moderation

Rene van den Hövel

Zweigstellenleiter, AHK USA-San Francisco

 

Seit August 2010 ist Herr van den Hövel Leiter der AHK USA-San Francsico und verantwortlich für die Consulting und Business Development Aktivitäten der Auslandshandelskammer an der Westküste der USA. Vor seiner Tätigkeit in San Francisco war er Leiter der Consulting Abteilung am Hauptsitz der AHK in New York City. Von 2007 bis 2009 war er zudem Repräsentant der Wirtschaftsförderung Bremen in den Vereinigten Staaten. 

Herr van den Hövel schloss sich der Auslandshandelskammer im Jahr 2005 an, nachdem er in den  Bereichen Social Media und Mobile Marketing in Deutschland arbeitete. Er studierte internationales Marketing an der Fachhochschule Münster sowie am Juniata College in Pennsylvania, USA. Vor seinem Studium hat Herr van den Hövel eine Ausbildung als Industriekaufmann bei der Elefanten AG, einem führenden Hersteller von Kinderschuhen, abgeschlossen.

 

© 2019 German American Chamber of Commerce of the Midwest, Inc.