Workshop Startup & Innovation 

Um Innovationen in Deutschland auf einem hohen Niveau zu halten, sind junge Unternehmen und Startups für die deutsche Wirtschaft unverzichtbar. Mehr denn je sind Stichworte wie Industrie 4.0, the Internet of Things und digitale Gesellschaft dabei die zukunftsweisenden Themen. Zunehmend steigt die Wichtigkeit sogenannter „Corporate Startups“. Welcher Bedarf bei deutschen Konzernen vorherrscht und welche Strategien der Zusammenarbeit sich bewährt gemacht haben, wird der Workshop „Startups und Innovation“ beleuchten. Ebenso werden die gegenwärtigen Herausforderungen junger Unternehmen am Standort Deutschland und entsprechende Forderungen an die Wirtschaft und die Politik formuliert. Darüber hinaus informiert der Workshop über staatlich geförderte Programme wie den German Accelerator und freie Initiativen wie STEP NYC, die deutsche Jungunternehmer in Verbindung mit den amerikanischen Startup Hotspots Silicon Valley oder New York City bringen. Die Teilnehmer erfahren aus erster Hand, welche enorme Bedeutung Innovation für die deutsche Wirtschaft besitzt und lernen wichtige Programme wie STEP NYC und den German Accelerator für Startups kennen, damit sich diese international besser etablieren zu können. 

Unsere Sprecher

Gitte Bedford

Vice President, Robert Bosch Venture Capital GmbH 

 

Gitte Bedford ist seit 7 Jahren als Vice President bei der Robert Bosch Venture Capital GmbH tätig, der Corporate Venture Capital Gesellschaft der international führenden Technologie-Gruppe. RBVC investiert in Start-Ups weltweit, entweder direkt oder über Beteiligungen an Venture Capital Fonds. Derzeit umfasst RBVCs Portfolio über 30 Gesellschaften in Europa, USA, Israel und Singapur. 

Zuvor war Gitte verantwortlich für Finanzen in Boschs regionalem Headquarter Asia-Pacific. Davor war sie Geschäftsführerin der Bosch-Finanzgesellschaft in Großbritannien. Ihre Karriere begann sie im zentralen Treasury der Bosch-Gruppe.

 

Karsten Böhrs

CEO, simpleshow

 

Karsten Böhrs ist erfahrener Unternehmer und Vertriebsexperte. Seit 2013 widmet er sich als CEO der simpleshow dem strategischen Ausbau der Marktführerschaft des mittlerweile aus den Startup-Schuhen entwachsenen Unternehmens durch Internationalisierung sowie der Innovationsführerschaft durch fokussierte Technologieentwicklung. Nach über 20 Jahren Erfahrung in Führungspositionen bei Multinationals wie Axel Springer und der Otto Group, wandte sich Karsten ab 2007 als unternehmerisch agierender Investor erfolgversprechenden Geschäftsmodellen und persönlichen Projekten zu. Als sein Erfolgsrezept benennt er neben seinen Erfahrungswerten v.a. die Mischung aus Enthusiasmus, Energie und Vision.

Matthias Notz

Geschäftsführer, German Entrepreneurship GmbH

 

Matthias Notz arbeitet seit 10 Jahren mit unternehmerischer Leidenschaft an der Schnittstelle von Start-ups, Universitäten und Industrie. So gehört die Etablierung von Intra- und Entrepreneurship in namenhaften Unternehmen und Bildungseinrichtungen, als auch der Aufbau von strategischen Partnerschaften und Fundraising zu seinen Aufgabenfeldern. Die German Entrepreneurship GmbH führt Corporate Acceleration-Projekte mit Konzernen und Mittelständlern durch und betreibt bereits seit 2011 das Programm „German Accelerator“, welches deutsche Top-Startups aus dem Tech- und Life Science-Bereich dabei unterstützt, in die USA an den Standorten Silicon Valley, New York und Boston/Cambridge zu internationalisieren.

Ludwig Preller

Gründer & Geschäftsführer, CLEVIS Research GmbH

 

Seit Ende 2015 ist Ludwig Preller Gründer und CEO von German Tech Digital, einem Company Builder in Berlin der in einem „Innovation as a Service“-Modell digitale Startups für Geschäftskunden baut. Seit 2011 ist Herr Preller Mitglied des Aufsichtsrates der Make a Start-up GmbH und seit 2010 ist er außerdem Geschäftsführer der CLEVIS Research, einem Unternehmen, das Klienten in Wachstumsphasen und strukturellen Veränderungen berät. Von 2008 bis 2009 war Ludwig Preller Head of Business Development der GloTec Ventures, einem Clean-Tech Fonds. 1999 gründete er mit 18 Jahren seine erste Firma. Seit 5 Jahren ist Herr Preller auch als privater Business Angel aktiv.

Dr. Alex von Frankenberg

Geschäftsführer, High-Tech-Gründerfonds

 

Dr. Alex von Frankenberg ist Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds und seit 2000 im Venture Capital / Start-up Umfeld tätig. Zuvor war er beim Siemens Technology Accelerator als Venture Manager verantwortlich für Spin-offs aus der Corporate Technology von Siemens. 2001/2002 war er Vertriebsleiter in einem IT Start-up. Davor war er als Projektleiter bei Siemens Management Consulting unter anderem für den Aufbau eines konzerninternen Inkubators verantwortlich. Er begann seine Karriere bei Andersen Consulting mit der Entwicklung von komplexen IT Systemen. Herr Dr. Frankenberg hat an der Universität Mannheim und der University of Texas at Austin studiert (MBA) sowie in Mannheim über die Bildung von Technologiestandards promoviert.

Moderation

Dietmar Rieg

Hauptgeschäftsführer, AHK USA-New York
 

Dietmar Rieg wurde im Juli 2013 zum Geschäftsführer der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York ernannt.

Herr Rieg begann seine Laufbahn 1991 bei der BayernLB in München, von wo er 1993 zu deren New Yorker Niederlassung wechselte. Er hatte Positionen in der Kreditbeurteilung, des Corporate Banking, sowie Projekt- und Handelsfinanzierung inne. Von 2006 bis 2008 wechselte er wieder nach München, wo er zunächst für die Firmenkundengeschäfte mehrerer Branchen verantwortlich war und darauffolgend den Geschäftsbereich des Corporate Banking Non-Euro leitete. 2008 kehrte er nach New York zurück, um die New Yorker Niederlassung der BayernLB als Niederlassungsleiter bis 2013 zu leiten.

Herr Rieg ist Wirtschaftswissenschafter mit Abschluss der Universität Tübingen und erhielt einen M.B.A. an der Stern School of Business der New York University.

© 2019 German American Chamber of Commerce of the Midwest, Inc.