Workshop Rechtsrahmen & Risiken 

In dem Panel “Rechtsrahmen und Risiken” sprechen deutsche mittelständische Unternehmen, die diesen ersten Schritt erfolgreich hinter sich gebracht haben, über ihren US-Markteinstieg und wie sie diese rechtlichen Hürden genommen haben. Insbesondere geht es hierbei um Themen des Gesellschafts-, Arbeits-, Produkthaftungs- und Aufenthaltsrechts der USA.

 

Den einzelnen Fallbeispielen schließt sich eine praxisnahe Diskussion unter Beteiligung der Teilnehmer an. So haben auch Sie die Möglichkeit, erste Fragen zu klären.

 

Für Unternehmen, die den Schritt in die USA wagen, stellen sich immer viele rechtliche Fragen:

 

Wie gründen wir eine Firma? Welche Visa benötigen wir? Wie schützen wir uns vor Haftungsrisiken und Klagen? Müssen wir spezielle Genehmigungen einholen und rechtliche Standards beachten?  

 

Der erste Schritt muss stimmen. Eine gute Vorbereitung ist für einen erfolgreichen Markteinstieg unverzichtbar. Die AHK USA berät und unterstützt bei der Klärung dieser wichtigen Fragen.

 

 

Unsere Sprecher

Ralph Hartwig

Geschäftsführer/CFO, Materna GmbH 

 

Ralph Hartwig sammelte über fünfzehn Jahre Erfahrung in leitenden Positionen im Bereich Finanzen, bevor er 2006 zu Materna als Chief Financial Officer (CFO) wechselte: Beim Kölner Unternehmen Dolphin Telecom Deutschland GmbH, Betreiber eines analogen Funknetzes, war er als Kaufmännischer Leiter tätig. Zuvor hatte er dort die Leitung des Bereichs Controlling für einige Jahr inne. Davor war er bei o.tel.o tätig und zuletzt als Leiter Planung für die finanziellen Planungen des Konzerns verantwortlich. Sein Studium der Wirtschaftswissenschaften absolvierte Hartwig an der Ruhr-Universität Bochum.

 

Sebastian Jagsch

Geschäftsführer, eluminocity GmbH 

 

Sebastian Jagsch ist ein enthusiastischer Startup-Unternehmer und baut aktuell das in 2014 gegründete Unternehmen eluminocity auf. Das Portfolio umfasst intelligente urbane Infrastruktur inkl. LED-Beleuchtung, Ladestationen für e-Fahrzeuge, Sensoren, etc. Zuvor hat Herr Jagsch gemeinsam mit sechs Kollegen das Ingenieurbüro qpunkt gegründet, das bis heute auf über 100 Mitarbeiter gewachsen ist. Er hat außerdem berufliche Stationen bei zwei größeren Automobilentwicklungsdienstleistern (Magna Steyr und AVL) absolviert. Herr Jagsch hat Fahrzeugtechnik in Graz studiert und einen Master in Licht und Beleuchtung der Universität Innsbruck. 

Rainer Kunst

CEO, Kunst und Kollegen Kommunikationsagentur GmbH

In den letzten 28 Jahren hat Rainer Kunst für diverse Agenturen in Deutschland, Schweiz, Österreich und den USA gearbeitet. Er startete seine eigene Agentur „Kunst und Kollegen“ 2009 ohne Kunden und Mitarbeiter. Heute arbeiten über 30 Kollegen im Kunst und Kollegen Netzwerk mit Büros in Düsseldorf, Palma de Mallorca und New York. Und Kunst und Kollegen wächst weiter. In 2015 werden das Architektur-Büro „Kunst und Konstruktion“ und die Contemporary Art Beratung „Kunst & Denker“ gegründet. Neben anderen arbeitet Kunst und Kollegen für ERGO Versicherungsgruppe, Schwarzkopf & Henkel, Weight Watchers, ESPRIT, Deutsches Rotes Kreuz, BASF, Borussia Dortmund und den Flughafen Düsseldorf. 

Dr. Haiko van Lengen

CFO & COO, Market Logic Software AG 

 

Haiko van Lengen ist Chief Financial Officer und Chief Operating Officer der Market Logic Software AG in Berlin. Als SaaS-Anbieter hilft Market Logic weltweit führenden Markenunternehmen dabei ihr Wissen aufzubauen, zu organisieren und dieses Wissen in Marketingprozessen zu nutzen. Eine zentrale Aufgabe von Haiko van Lengen ist die Organisation des anhaltenden internationalen Wachstums von Market Logic. Er ist auch President der US-Niederlassung in Chicago. Vor seinem Wechsel zu Market Logic in 2010 war Haiko van Lengen Unternehmensberater bei McKinsey&Company. Er studierte Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und der University of Texas in Austin. Er promovierte zudem an der Bauhaus-Universität Weimar.

 

Moderation

Susanne Gellert, Rechtsanwältin | Attorney at Law

Leiterin der Abteilungen Recht & Business Development Consulting, AHK USA-New York

 

Susanne Gellert, LL.M. arbeitet seit neun Jahren für die AHK USA-New York und leitet dort die Abteilungen Recht und Business Development Consulting. Die Rechtsabteilung der AHK USA-New York bietet Unterstützung bei der Klärung von Rechtsthemen, welche die Abwicklung von Geschäften zwischen Deutschland und den USA betreffen. Die Abteilung Business Development Consulting unterstützt und berät deutsche Unternehmen bei ihrem US-Markteintritt und der Anbahnung von Geschäftsbeziehungen. 

Frau Gellert studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, an der Universidad de Sevilla (Spanien) und der Fordham Law School (New York) und ist sowohl in Deutschland als auch in den USA als Rechtsanwältin zugelassen. Im Rahmen ihrer Ausbildung arbeitete Sie unter anderem für das Generalkonsulat der BRD in Barcelona sowie Rechtsanwaltskanzleien in Madrid und New York.

© 2019 German American Chamber of Commerce of the Midwest, Inc.